Achtsamkeits-Übung der Woche

Auf dieser Seite gibt es einmal wöchentlich eine kleine Achtsamkeitsübung die du praktizieren kannst um deine Achtsamkeit zu steigern. Ich wünsche dir viel Spaß damit. Warum Achtsamkeit wichtig ist, erfährst du ganz unten auf der Seite:

Woche 15 - Achte beim Warten auf deinem Atem

Jedes mal wenn du warten musst, halte einmal ganz bewusst inne und achte auf deinem Atem. Dies kann in einer Schlange beim Bäcker sein, an einer Ampel oder einfach wenn jemand zu spät kommt.  

Gedächtnisstütze: 

nutze deinen Bildschirmschoner im Handy, wo du dir einen Ganesha, einen Buddha oder irgendetwas das dir Freude bringt, das dich an die Übung erinnert. 

Warum Achtsamkeit:

Achtsamkeit ist einfach, aber nicht leicht. Einfach, weil es grundlegend ist. Es braucht lediglich einen aufmerksamen Beobachter der sich auf den jeweiligen Augenblick konzentriert. Beobachten heißt, sich nicht ablenken zu lassen. Es ist aber wirklich nicht leicht, da der Verstand sich gerne ablenken lässt und sich nicht längere Zeit auf eine Sache konzentrieren möchte. Achtsamkeit fördert aber die Gesundheit, sorgt für ein glücklicheres Leben und gibt dir eine Menge Energie. 

Achtsamkeit ist die Grundvoraussetzung um erfolgreich zu sein.

 

Glücklich sein können wir lernen, auch Aufgaben fachgerecht zu erledigen. Leider ist es häufig so, das wir uns ablenken lassen und das Unterbewusstsein die Kontrolle übernimmt. Wir checken innerlich aus, und unser Geist wandert ab in Vergangenheit, Zukunft oder aber in das Land der Phantasien. In diesem Augenblick befindest du dich nicht in der Realität. Du übst dich ständig in Kritik und was hätte alles besser laufen können. Und wenn dein Unterbewusstsein handelt, dann handelt es so wie es immer handelt. In dem Augenblick verhinderst du die einzigartige Möglichkeit zu lernen und Situationen eine positive Ausrichtung zu geben.

 

Wenn deine Gedanken sich im Hier und Jetzt befinden bist du nicht abgelenkt und verschwendest keine Energie mit unsinnigen Gedankengängen. Im Umkehrschluss du erhältst unerschöpfliche Energie und die Kraft zu lernen. Du spürst die Lebendigkeit des Augenblicks. Achtsamkeit hat generell etwas mit Wertschätzung zu tun. Wertschätzung sich selbst, aber auch deiner Umwelt gegenüber. Alles ist endlich, aber der Augenblick währt ewig. Nur verpasst man ihn zu häufig.  

Schon Maxim besang in seinem Lied Rückspiegel es schön:

„Und das Glück steht vor dir an der Straße und hält den Daumen raus. Aber alles geht so schnell, dass es dir immer erst auffällt, wenn du in Rückspiegel schaust.“

image.png
Logo_Dein_Vastu_3.png

Thomas Möllmann
Steinkühlerstr. 6, 59269 Beckum
info@be-om.yoga

+49 2521 8255959
+49 151 28483424

  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube

©2020 be Om | Impressum | AGB | Datenschutz